3.4. Der Kreuzweg

Der Kreuzweg beginnt mit einer Tafel „Alpha“ und endet mit einer Tafel „Omega“, Symbole für Christus als Anfang und Ende unseres Lebens.

Eindrucksvolle Bronzereliefs auf matt glänzendem Hintergrund nehmen den Betrachter schemenhaft mit in die Kreuzwegszene hinein. „Jetzt schauen wir in einen Spiegel und sehen rätselhafte Umrisse. Jetzt erkenne ich unvollkommen, dann aber werde ich durch und durch erkennen.“ (aus dem 1. Korintherbriefes des Hl. Paulus, dem sog. Hohen Lied der Liebe)

Digital StillCameraDie Leitworte auf den Tafeln z.B. „URTEIL“ (1.Station) oder „FALLEN“ (3) und WEIZENKORN (14) sind Anregungen zur Meditation, die von einer Frauengruppe erarbeitet wurden.
Die Reliefs stammen ebenso wie das des auferstanden Christus über dem Taufstein von Joseph Krautwald (1914-2003) aus Rheine.

Übersicht
1. Eine neue Stadt entsteht – und eine neue Kirche

  1. Die Gründe für den Kirchenbau
  2. Das Gebäude entsteht
  3. Die Geschichte vom Dach

2. Die Kirche von Innen

  1. In der St. Barbara-Kirche ist manches anders
  2. Auf der Altarinsel
  3. Der Ort der Versöhnung
  4. Die Sakristei
  5. Versteckte Orte

3. Die Ausstattung unserer Kirche

  1. Der Tabernakel mit der Monstranz
  2. Das große Kruzifix
  3. Der Taufbrunnen
  4. Der Kreuzweg
  5. Die Pfeifenorgel
  6. In Memoriam
  7. Die heilige Barbara und der Adler
  8. Die Marienstatue

4. Die Künstler