3.7. Die heilige Barbara und der Adler

St. Barbara
Die St. Barbara-Statue stellt eine Frau von heute dar, die durch ihre Körpersprache Mut machen will mit zu gehen, zu handeln. In anmutiger Haltung schreitet sie voran mit antiker Grubenlampe und dem Barbarazweig.

2008-12-14_1

Der Legende nach war Barbara eine türkische Christin, die sich wegen ihres Glaubens der Verheiratung durch ihren Vater widersetzte, deshalb in einen dunklen Turm gesperrt wurde und schließlich als Märtyrerin starb. Aufgrund ihrer Gefangenschaft in der Finsternis wählten die Bergleute die heilige Barbara zu ihrer Patronin.
Den Auftrag zur Gestaltung erhielt Heinz Schäpers 1994 von einem Mitglied unserer Gemeinde.

Die Evangeliarkonche mit dem Evangelienbuch dominiert der Adler als Symbol für den Evangelisten Johannes.

2016-01-08_2 Der Adler ist ein uraltes Symbol des Judentums und der Kirche und steht als Symbol für den Christus-Gott und seine Verheißung: „Ihr habt gesehen, wie ich euch auf Adlerflügeln getragen und hierher zu mir gebracht habe“.
Heinz Schäpers schmiedete den Körper des Adlers aus einem Stück, stellte aber jede Feder einzeln detailgetreu her. Ein Bergmann aus unserer Gemeinde hat das Kunstwerk gesponsert.

Übersicht
1. Eine neue Stadt entsteht – und eine neue Kirche

  1. Die Gründe für den Kirchenbau
  2. Das Gebäude entsteht
  3. Die Geschichte vom Dach

2. Die Kirche von Innen

  1. In der St. Barbara-Kirche ist manches anders
  2. Auf der Altarinsel
  3. Der Ort der Versöhnung
  4. Die Sakristei
  5. Versteckte Orte

3. Die Ausstattung unserer Kirche

  1. Der Tabernakel mit der Monstranz
  2. Das große Kruzifix
  3. Der Taufbrunnen
  4. Der Kreuzweg
  5. Die Pfeifenorgel
  6. In Memoriam
  7. Die heilige Barbara und der Adler
  8. Die Marienstatue

4. Die Künstler